Neue OP-Technologie zur Glaskörperentfernung

26. August 2019

Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Amon ist einer der wenigen Chirurgen weltweit und der einzige Chirurg in Österreich, der die neue OP-Technologie bereits erfolgreich bei 12 Patientenfällen durchführen konnte.

 

Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Amon, Vorstand der Augenabteilung der Barmherzigen Brüder Wien, ist einer der wenigen Chirurgen weltweit und der einzige Chirurg in Österreich, der die Glaskörperentfernung (Vitrektomie) durch Glaskörperverflüssigung mit dem neuen Vitesse™ System bereits im OP aktiv an 12 Patientenfällen durchführen konnte.
 

Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Amon„Bei der neuen Technologie wird nicht mehr geschnitten, sondern verflüssigt. Wird bei der herkömmlichen Operationsmethode der Glaskörper angesaugt und im Cutter geschnitten, so setzt die neue Technik Ultraschall ein, um den Glaskörper zu verflüssigen, so dass er kontinuierlich abgesaugt werden kann“, schätzt Prim. Univ.-Prof. Dr. Amon die neue Technologie, der er ein großes Potenzial für die Zukunft zumisst.
 

Bereits seit Jahrzehnten ist Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Amon international als Spezialist für Ophthalmochirurgie anerkannt. Daher wurde er auch als einer der wenigen Chirurgen weltweit als Teilnehmer einer europäischen Multicenter-Studie ausgewählt die neue Operationstechnik zu testen. „Die neue Methode befindet sich noch im Anfangsstadium der Entwicklung. Aber das Potenzial ist groß. Es muss sich aber noch zeigen, wie sich die Technologie auch bei einer mobilen Netzhaut einsetzen lässt“, so Prim. Univ.-Prof. Dr. Amon.

 

Kompetenzzentrum moderner Augenheilkunde
Die Augenabteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Wien ist eine der innovativsten Augenheilzentren der Stadt. Neben den bestehenden Schwerpunkten der Abteilung (Katarakt-, Glaukom-, und Hornhautchirurgie, Chirurgie und konservative Therapie von Makula- und Netzhauterkrankungen, Laserchirurgie, Lidplastik) legt Prim. Univ.-Prof. Dr. Amon auf die neuesten Entwicklungen in der Diagnostik, Therapie und der Operationstechnik. Erst im letzten Jahr setzte Prim. Univ.-Prof. Dr. Amon mit seiner neu entwickelten Kunstlinse, der additiven Trifokallinse, einen Meilenstein in der Augenheilkunde.

 

Johannes-von-Gott-Platz 1
1020 Wien
Telephone: 0043 1 21121-0
Fax: 0043 1 21121-1333

 


 

  • btnsocialmail.png
  • btnsocialfacebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Wien
Johannes-von-Gott-Platz 1
1020 Wien

Telefon: 0043 1 21121 0
Fax: 0043 1 21121 1333

Display: